Aquarell und Füller auf Büttenpapier, 21 x 30 cm

…heute Morgen sind es gerade mal Minus 6 Grad auf meinem Thermometer. Aber der Sonnenaufgang über Ober Eschbach war so schön hell rosa mit zart gelb. Ich beobachte ihn jeden Morgen von meinem Dachfenster…

Jetzt ist es 6.30 Uhr und ich sitze wie jeden morgen am Frühstückstisch. Schnell noch ein paar Zeilen, gleich kommen Linda und Frederic runter…

Hier auf meinem Blatt vor mir erscheint in den getrockneten Farben die Ansicht meines Seeberges. Alles ist noch still und ruhig, die Bewohner sind noch im Tiefschlaf. Über dem Berg liegt der Duft von Rosen und ich sitze hier auf meiner Bank im Esszimmer und trinke meinen Kaffee und genieße diesen Ausblick….. ob ich nächste Nacht wieder dort bin? Ob ich mich verstecken soll? Oder einfach zeigen? Das Model hat mich wohl erkannt!

Ich bin gespannt…

Dieses Bild wurde verkauft!

4 Replies to “Vom Frühstückstisch”

  1. Das ist toll! So schön geschlossen und die Farben find ich klasse. Dieser Halbgegenständliche Stil ist echt sehr interessant….

  2. Bianca,
    der frühe Vogel fängt den Wurm.
    Tolle Zeichnung!
    ………….mach weiter so!
    ………….ich bin auch gespannt
    Gruß von
    Otto (vorwärts wie rückwärts)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s