Monat: Januar 2016

In meinem Atelier

anhang1 (33)_kl

 

Advertisements

Grenzgänger

Haben wir ja mittlerweile täglich…noch bevor die Sonne aufgeht…stehen sie Ihnen mit Schlagstöcken mehrere Polizisten im Weg…ich frag mich immer wenn uns das mal passiert…was is denn dann? Ach,  Frau Kanzlerin wo geht die Reise hin?

anhang10 (4)_klanhang11 (2)_kl

Von Orten neben mir

anhang9 (5)_klanhang8 (5)_kl

„Von Orten neben mir“, Acryl und Ölkreide auf Papier, 2016

Die heute gezeigten Bilder entstehen während meiner Arbeit an der großen Rolle. Sie sind ein eigenes Werk, ein Nebenprodukt zu meiner Hauptarbeit und sehr gegensätzlich von der Technik. Ich brauche das immer zwischendurch, wenn ich mit Tusche und Feder arbeite. Fast selbstverständlich handeln sie von Orten aus meinem Alltag, zu Hause und meiner Heimat Ober Eschbach…

Am Schlosspark von Bad Homburg 2016

Am Schlosspark von Bad Homburg 2016

Mein Atelier am alten Wasserwerk 2016

Mein Atelier am alten Wasserwerk 2016

Wenn die Hand von alleine malt…

Das Jahr beginnt in lila, gelb, rot und pink . Neben meinen Kursen male ich auch endlich wieder. Mein neues Projekt für 2016 heißt „Unterm Sternenmeer“ und läuft ganz einfach auf einer 10 Meter Aquarell Rolle. Jeden Tag füge ich Stück für Stück eine weitere Episode meiner Reise durch den Malerkosmos hinzu. Ich hatte mal wieder Lust auf Papier und Aquarellfarben. Wichtig für mich ist es nach wie vor aus meiner eigenen Fantasie zu schöpfen. Alles was ich dazu brauche, ist Ruhe und hier und da mal schöne Musik, wie zum Beispiel aus meiner Zeit der 80 er und 90 er Jahre. Da war natürlich David Bowie die ganze Woche auch mit dabei, ganz klar ! Ist ja einer der besten Künstler aus meiner Jugendzeit.

Es ist immer wieder spannend für mich wie sich alles fast von selbst entwickelt. Erst ist das weisse große Feld vor mir, einfach Nichts, und dann kommt ein grosses Spiel mit meinen Lieblingsfarben.  Irgendwo in meinen Pfützen fängt dann meine Fantasie an zu laufen. Manchmal komm ich gar nicht mit meiner Feder so schnell nach, wie die Gedanken sprudeln. Aber am besten wird es sowieso erst, wenn plötzlich die Hand von alleine malt und es gar keine Gedanken mehr gibt…dass sind dann die besten Momente. Die Zeit rennt und schwupps ist ein Tag vorbei. Hab ich eigentlich heute schon was gegessen? Meistens erinnert mich mein Wecker, dass es mal so langsam Zeit wird nach Hause zu gehen…

Unterm Sternenmeer

07_anhang7_kl08_anhang8_kl

Ich wünsche Euch allen ein glückliches, gesundes und kreatives neues Jahr 2016.

Möge die Fantasie mit Euch sein.

Viele Grüße

Eure Bianca Scheich