Ich schau nach vorne und gehe nach Hause…

comp_anhang1 (18).jpg

Mein Atelier zu Hause ist klein aber mein. Keine Miete mehr! Ich bin echt froh.  Ab 2019 arbeite ich wieder in meinem ursprünglichen Atelier wo alles einmal anfing 1998.

Freue mich schon sehr auf den Umzug. Das Lager meiner Bilder ist fast fertig, die Toilette noch in Arbeit. Im Atelier hab ich sogar eine kleine Küche. Mehr dazu demnächst…

Das Foto ist natürlich nicht mein Atelier, es ist ein Treppen Model. Ich habe die  Treppe von meinem Opa geerbt, der auch einmal Schreiner war. Damit habe ich als Kind immer gespielt. Sie stammt noch aus der Gefangenschaft in Russland im 2. Weltkrieg.

comp_anhang3 (7)

 

 

 

 

Advertisements

In den Startlöchern am alten Wasserwerk

Der Termin der Bad Homburger Kunstwerkstadt naht und die Künstler vom alten Wasserwerk in Ober Eschbach stehen schon in den Startlöchern. Vom 15. bis 16.09.2018 werden 12 Künstlerinnen und Künstler  in Ober Eschbach im Park am alten Wasserwerk ihre Werke präsentieren.

Logo KunstWerkStadt

Mit dabei sind Jutta Gehm, Gerda Gockel, Heidi Küter-Bischoff, Martina Kandziora, Hanna Miller, Annette Dossmann-Vette, Ingrid Wolf,  Andrea Koll, Astrid Blasberg, Guiseppe Venuti, Hille Schwarz-Weineck sowie Bianca Scheich.

Mehr dazu demnächst….

comp_anhang1 (8)

 

Das blaue Haus

comp_anhang1 (16)

2019 wird es im März einen Umzug geben, denn ich kehre zurück in mein Atelier nach Hause. Hier hat alles einmal angefangen im Jahre 2002.

In den letzten 10 Jahren hat sich hier einiges verändert und es gibt neue Platzmöglichkeiten .  Zur Zeit bauen wir alles aus und um. Eine Toilette und eine kleine Küche soll her, ein schönes trockenes Lager für meine Bilder, darüber bin ich sehr glücklich.

 

 

Himmel und Erde III

comp_anhang1 (14)

Kaltnadelradierung auf Büttenpapier 2018

Hier kommt meine 1. Radierung!

Ich bin sehr glücklich darüber und habe für mich einen neuen Bereich entdeckt, der mir sehr viel Freude bereitet.  Die Radierung ist ja ein wenig aufwendiger als Aquarell ,Tusche oder Ölmalerei. Aber genau die langsame, ruhige und bedachte Arbeitsweise macht mir zur Zeit sehr viel Spaß.