In wichtiger Mission unterwegs….

Scroll down to content

…war ich in den Herbstferien!

Auf den Wiesen der Galerie Fleck in Ober Eschbach-Bad Homburg, baute ich mal wieder mein Open-Air Atelier auf. Diesmal wurde ich gerufen auf eine sehr wichtige Aufgabe in Zeiten von Corona.

Stefan Müller, der Speckstein Künstler im Massenheimerweg in Ober Eschbach-Bad Homburg, holte Holzbildhauer Francisco Aquilar-Oswald und mich mit ins Boot. Das Projekt auf dem Gelände der Galerie war vor allem für Kinder und Jugendliche gedacht, die aus sozial schwachen Familien kommen oder in Bad Homburger Kinderheimen wohnen.

Unter dem Motto „Die Kinder sollen selbst ausprobieren“ wurden 3 Stationen angeboten.

In meinem Open Air Atelier wurde unter meiner Anleitung Malerei auf Pizzakarton angeboten. Dazu ein großes „Mal-Büffet“ aus Kittel, Wassergläser, Pinsel, Rollen, Spachtel, Scheuerlappen, Schwämme, Farben, Würstchenteller und eben den Pizzakartons. Die Kinder konnten bei mir Bilder malen nach ihrer eigenen Fantasie. Dabei entstanden kindliche, farbenfrohe, wunderschöne abstrakte Landschaften und Welten, die mich teilweise an große berühmte Künstlerinnen und Künstler erinnerten. Stolz trugen die kleinen Künstlerinnen und Künstler ca. 100 Werke nach Hause.

Francisco Aquilar-Oswald Holzbildhauer, bot Buchstaben und Smiley-Gesichter aus Holz an. Das Holz stammt aus dem Taunus, teilweise vom Kirdorfer Feld, aber auch besondere Hölzer von Gärtnern aus dem Kurpark und Schlosspark waren dabei. Aus den Stücken und Scheiben einer Eiche oder aus Kirschbaumholz konnten die Teilnehmer kleine Gesichter entstehen oder sägen und feilen. Anfangsbuchstaben ihres Namens machen und daraus einen Schlüsselanhänger.

Stefan Müller bot in seinem Atelier sein bekanntes Specksteinprogramm an. Die Kinder konnten nach ihrer eigene Fantasie unter Anleitung von Stefan Herzen, Fische, Drachen, Krokodile, Kreuze, Würfel und vieles mehr feilen und schleifen.

Alle Kinder wurden bei allen Stationen in kleine Gruppen aufgeteilt und die Hygiene-und Abstandsregeln wurden selbstverständlich eingehalten.

Das ganze Projekt wurde mit sehr großen Engagement von dem Verein KulturLeben Hochtaunus, Kulturkinder, der Organisatorin Jutta Kaiser organisiert. Die Herbstaktion wurde hauptsächlich von der Kinderhilfe Königstein & Hochtaunuskreis finanziert . Zudem unterstützt die Taunus Sparkasse und die Stadt Bad Homburg finanziell. Oberbürgermeister Alexander Hetjes (CDU), Sozialdezernentin Lucia Lewalter-Schoor sowie Kreisbeigeordnete Katrin Hechler (SPD) statteten der besonderen Herbstferienaktion einen Besuch ab, lobten, waren begeistert und zogen den Hut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s