Über mich


(c) „Ich zeichne Dein Gesicht“

Ich bin 1970 in Bad Homburg geboren. Meine Kindheit verbrachte ich glücklicherweise bei meinem Großvater in der Schreinerei. Wie man mir berichtete hatte ich die Leidenschaft zur Malerei schon als Kind. In der großen Werkstatt meines Opas war ich ja sehr gut aufgehoben. Da legte mir wohl das Schicksal den Grundstein für mein heutiges Leben als Malerin. Früh durfte ich da schon schaffen und wirken, bemalte die Wände und Holzplatten, baute aus Holz kleine Skulpturen und schnappte mir alles an Schrauben und Nägel, Material was vorzufinden war um daraus etwas zu entwickeln. Später nach der Schule machte ich aber erst einmal eine Lehre als Bürokauffrau. Neben meiner Arbeit in der Buchhaltung im Reisebüro bildete ich mich am Abend jedoch weiter in der Kunst. Meine Garage wurde nach und nach mein Atelier, dass ich immer meine kleine Malstube nannte. Mit großer Energie besuchte ich Ateliers und Kunstschulen in Frankfurt, Wiesbaden und Trier. Die meiste Zeit war ich aber Schülerin des Künstlers Günter Maniewski an der freien Kunstschule Malakademie e.V. in Frankfurt. Im Jahre 2010 machte ich mich mit einem größeren angemieteten Atelier dann selbstständig. Heute gebe ich Kurse für Kinder und Erwachsene und male weiterhin an meinen Bildern. Seit diesem Tage begegneten mir Projekte und Menschen die ich nicht missen möchte. Ich wünsche mir das ich den schönsten Beruf der Welt bis an mein Lebensende betreiben kann.

(c) Gemälde von Bianca Scheich, Selbstportrait im Atelier, 50 x 70 cm, 2013

Hier in meinem Malertagebuch findest Du nicht nur meine großen Leinwandbilder die in meinem Atelier gemalt werden sondern auch kleine Bilder aus alltäglichen Momenten in meinem Leben.

Am aller liebsten male ich aus der Erinnerung heraus, das mag ich am liebsten, denn dann gehe ich oft selbst mit in das Bild hinein.

Beim malen bewege ich mich zwischen Traum und Wirklichkeit. Meine Bilder sollen den Menschen eine Freude sein, sie aber auch zum Nachdenken anregen.

Kleiner Rückblick

Seit 2002 bis heute hatte ich viele  Einzel- und Gruppenausstellungen in Bad Homburg und Frankfurt. 2002 Eröffnung meines ersten Ateliers in meiner Garage meiner Kleinen Malstube Ober Eschbach/Bad Homburg mit ersten Arbeiten. Es folgen Ausstellungen wie in der Nord Ost Gemeinde Frankfurt, Zoo Frankfurt,  August-Stunz-Zentrum in Frankfurt, Taunus Sparkasse Bad Homburg, Kleines Haus Frankfurt Fechenheim, Frankfurter Malakademie, Frankfurter Neue Presse, St. Stephanus Kirche Frankfurt, Kunst Werkstadt Bad Homburg und viele mehr.

Am 3. September 2010 werde ich an einer Ausstellung in der Galerie Studio 38 in Wien teilnehmen und am 17. September eröffne ich mein neues Atelier in Bad Homburg zur Kunst Werkstadt Bad Homburg.

Ab 2011 wird es  in meinem Atelier Malkurse für Kinder und Erwachsene geben.

Im September bis zum Ende des Jahres läuft wieder meine Aktion „Ich zeichne Dein Gesicht 2011“ in meinem Atelier und auf dem Adventstreff in meiner Heimat Ober Eschbach.

Ende November 2011 bis Ende Januar 2012  wird es eine Weihnachtsausstellung mit mir und der Frankfurter Malerin Astrid Blasberg geben.

Das Neue Jahr beginnt dann mit einer Gruppenausstellung von Crossart International im Fünte Museum Mülheim an der Ruhr.

2012 wird ein besonderes Jahr für mich , denn mein Atelier Kleine Malstube kann bereits schon sein 10 jähriges Bestehen  feiern.

Vom 15.9. bis 16.9. 2012 findet erstmalig in meinem Atelier Kleine Malstube die Kunstwerkstadt Bad Homburg gemeinsam mit meinen Schülerinnen und Schülern statt.

Vom 22.09 . bis 05.09.2012 Ausstellung Galerie Display Köln „eyecatchers ball“ mit Werken aus meiner Serie ein „Land aus Menschenhand“.

Bis 21.12.2012  Jubiläumsausstellung 10 Jahre Atelier Kleine Malstube.   „Sternenflieger“ Malerei von meinen Teilnehmern des Offenen Atelier und mir.

Am 01.12.2012 „Ich zeichne Dein Gesicht“ Advents Treff Ober Eschbach/Bad Homburg Vereinsring Ober Eschbach.

Das Jahr 2013 bescherte mir unglaublich viel Glück und Erfolg. Denn ein großer Traum ging für mich in Erfüllung. Ich hatte meine 1. große Schau im Kulturzentrum Englische Kirche Bad Homburg mit meinen Werken „Ein Land aus Menschenhand“. Ein „Land aus Menschenhand“ war zu sehen vom 23.10. bis 16.11.2013.

2013 wurde ich Mitglied im Künstlerclub Frankfurt e.V. Nebbiensches Gartenhaus.

Gemeinschaftsausstellung im August 2013  „FrankfurterOsthafen“ Frankfurt im Künstlerclub Frankfurt e.V.

2014 erfolgte ein weiterer Umzug mit meinem Atelier in meine Heimat nach Ober Eschbach. Das Atelier ist nun ein wenig kleiner und günstiger. Weiterhin unterrichte ich erfolgreich Kinder und Erwachsene in meinem Atelier.

2015-2020  steht mein Bild „Engel an der Orgel“ in der St. Stephanus Kirche in Frankfurt. Im Rahmen einer großen Spendenaktion wird mein Bild für Postkarten und Weinflaschenverkauf Lockvogel sein, damit die Orgel in Nieder Eschbach wieder klingen kann.

2015 zeigte ich zum 60. Jubiläum des Frankfurter Künstlerclubs in der Gemeinschaftsausstellung „Wir“ mein Selbstportrait „Bianca…wie geht es weiter?“ vom 23.8.-6.9.2015.

2015 „Finale“ Gruppenausstellung Frankfurter Künstlerclub vom 10.11.-29.11.2015

28.November 2015 „Ich zeichne Dein Gesicht“  Auf dem Kirchplatz, Ober Eschbach/Bad Homburg

Vom 16.4. bis 14.5. 2016  Gruppenausstellung „Transformationen“ Galerie Tigrel Oberursel

Seit April 2016 Mitglied BBK Frankfurt e.V. Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Frankfurt e.V.

September 2016, Kunstwerkstadt Bad Homburg, Atelierausstellung

Oktober 2016, 70. Jubiläumschau BBK Frankfurt

November 2016, Finale, Gruppenausstellung Nebbiensches Gartenhaus Bockenheimer Anlage, Frankfurter Künstlerclub e.V.

28. – 30.04.2017, Ausstellung in der  Galerie Fleck Ober Eschbach/Bad Homburg, 25 Jahre Jubiläum Stephan K. Müller und seine Künstlerfreunde

 

 

 

Eine Auswahl meiner Bilder befinden sich im privaten und öffentlichen Besitz.

 

Advertisements

13 Kommentare

  1. Liebe Bianca, über Martinas Blog bin ich zu Deinem gelangt, und ich möchte Dir sagen, ich finde die Bilder sehr beeindruckend. Und bin ganz erstaunt, dass das auch via Internet geschieht! Freue mich auf weiteres!
    Herzliche Grüße Elisabeth
    P.S. wir kennen uns von der Malakademie.

    Liebe Elisabeth,
    jaha ich kenne Dich. Vielen lieben Dank für Deine Nachricht ich freue mich!!! Hoffe wir sehen uns mal wieder. Deine Bianca

  2. Hallo Bianca,
    folge deinem Blog (Maler-Tagebuch) schon länger 😉
    Die kreative Umsetzung ist dir prima gelungen – Übung macht die MeisterIn !

    Weiterhin viel Erfolg wünscht
    der TaunusBlogger

    Hubert Horn

  3. Hallo Bianca,über facebook bin ich hier auf deine webseite gelangt und deine bildr gefallen mir sehr gut…viele grüße von der küste-travemünde-werner

  4. Hallo Bianca,
    ich komme zu dir via Susanne Haun. Ich mag deine Art zu malen und sehen sehr gerne und freue mich auf deine weiteren Arbeiten. Ich bin deine neue Followerin! 🙂

    Hab ein feine Zeit.
    Viele Grüße aus dem Rheinland
    Dina

  5. Liebe Bianca!
    Deine website gefällt mir sehr gut! Ich bin Kunsttherapeutin in Wien und richte gerade mein Atelier ein. Auf einem Bild habe ich schwarze Rollen gesehen, mit denen Du den Boden schützen kannst. Bitte schreibe mir doch, was das für ein Material ist, denn ich habe bei all meiner recherche nichts passendes finden können!
    Danke!
    Christine Lackner-Ulrichshofer

    1. Dankeschön liebe Christine, dass ist ganz einfach milchtütenbelag den du in jedem Baumarkt auf großer Rolle bekommst. Nimm die Rückseite sonst wirst du irre 😂, lieber Gruß Bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s